Mandolinata Karlsruhe 1962
Unfortunately, this page is currently not available in English.

Konzertreise nach Logroño

Das Mandolinen- und Gitarrenorchester Mandolinata Karlsruhe war vom 25.8. bis 1.9.2011 auf Konzertreise nach Logroño, der Hauptstadt der Region Rioja in Nordspanien. Die Konzertreise kam auf Einladung von „Esmeralda“, dem Veranstalter des 14. Internationalen Festivals für traditionelle Musikinstrumente zustande. „Esmeralda“ ist eine Organisation u.a. zur Förderung des kulturellen Austausches in den Bereichen Musik, Gesang und Tanz. Teilgenommen haben neben der Mandolinata Karlsruhe als deutschem Vertreter u.a. auch bekannte Musikgruppen aus Mexiko und Russland.

Die Mandolinata Karlsruhe bei einem Konzert in Agoncillo.

Die Mandolinata Karlsruhe, die im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern kann und in den vergangenen Jahren bereits mehrere erfolgreiche Konzertreisen und Teilnahmen an nationalen Wettbewerben vorweisen kann, wurde vom spanischen Publikum in vier Konzerten mit stehenden Ovationen gefeiert. Die Konzerte fanden in Kirchen und Theatern in Agoncillo, Torrecilla, Haro und Santo Domingo - alle in der Region Rioja gelegen - statt. Verantwortlich für die Organisation und Reiseleitung vor Ort war Resti Barrio Pérez, ein Mitglied der Organisation Esmeralda. Das Publikum reagierte mit großer Begeisterung auf ein sehr abwechslungsreiches und durch verschiedene Epochen der Musikgeschichte reichendes Programm, das vom Dirigenten des Orchesters Christopher Grafschmidt in spanischer Sprache erläutert wurde. Durch gelungene Interpretationen u.a. des „Divertimentos in F“ von Wolfgang Amadeus Mozart oder der „Pizzicato-Polka“ von Johann und Joseph Strauß sowie traditionellen deutschen und spanischen folkloristischen Werken überzeugte die Mandolinata Karlsruhe die zahlreichen Besucher der Konzerte. Besonders hervorzuheben ist die Uraufführung der zeitgenössischen Komposition „Auf geht's“ von Christopher Grafschmidt. Als eine von mehreren Zugaben begeisterte die Mandolinata Karlsruhe mit einem spanischen Kinderlied „La mar estaba serena“, das sowohl instrumental als auch - gemeinsam mit dem Publikum - vokal vorgetragen wurde.

Im Rahmen eines Empfanges der Bürgermeisterin der Stadt Logroño wurde die Wichtigkeit des länderübergreifenden kulturellen Austausches hervorgehoben. Als Dankeschön für die Einladung übergab das Orchester einen Bildband der Stadt Karlsruhe.

Selbstverständlich blieb für die 17 Musikerinnen und Musiker neben den Konzerten noch genügend Zeit, die wunderschöne Region mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu erkunden und die kulinarischen Köstlichkeiten in den typischen Bodegas zu genießen.